Die Jungfreisinnigen Teufen AR sind mit ihrer Gründung am 30. November 2019 offiziell die erste Ortspartei der Jungfreisinnigen AR.

Im Kirchgemeindehaus Hörli in Teufen durften die JFT an ihrer Gründungsversammlung Monika Bodenmann, die Präsidentin der FDP AR und Livia Wyss, die Präsidentin der Jungfreisinnigen AR begrüssen. Nach dem Unterzeichnen der Statuten und der Wahl des Vorstands, Sven Bougdal (Kassier), Muriel Frei (Mitglieder), Fabio Brocker (Events) und dem Co- Präsidium (Philipp Kessler und Salome Bänziger) richteten die Präsidentinnen der FDP AR und der JF AR motivierende Worte an die frisch gegründete Ortspartei.

Die Jungfreisinnigen Teufen setzten sich mit liberalem, zukunftsorientiertem und fortschrittlichem Denken für ein Dorf ein, welches speziell für junge Generationen attraktiv ist. Sie werden Parolen fassen und Stellungnahmen zu aktuellen Abstimmungen publizieren, um damit den politischen Diskurs in Teufen mit junger Energie aufzufrischen. Ihr erstes Positionspapier zur Ortsdurchfahrt in Teufen wurde gleichzeitig mit der Gründungsversammlung veröffentlicht (Link).

Die JFT möchten bei jungen Erwachsenen das Interesse an der Politik wecken und fördern. Die Hemmschwelle einer Partei beizutreten ist für Jugendliche bei einer Jungpartei oft niedriger. Somit bieten die JFT die optimale Plattform, um den Einstieg in die Politik zu finden. Sie hoffen nun auf zahlreiche Interessenten, die jederzeit herzlich willkommen sind. News über Anlässe findet man auf ihrer Facebook-Seite (Jungfreisinnige Teufen AR) und auf ihrem Instagram-Account (@jungfreisinnigeteufen).